Warum “ Ich lass das jetzt so“ manchmal gesünder ist

Wer kennt das nicht, wenn man etwas am Rechner macht, egal ob Grafikdesign, Webdesign, Gaming, … wenn man an einer Sache dran ist, gibt man nicht so leicht auf. Falls die Familie, Freunde rufen, kommt das „halb gelogene: „Ich komm gleich, ich mach das nur schnell fertig“ …
… Stunden vergehen… . Und manchmal überfraut, äh übermannt einen die Müdigkeit. Das kann nicht ganz ungefährlich sein – ja ich plaudere mal aus dem Nähkästchen: In den 80igern infizierte ich mich am C64 mit dem Virus Computerliebe und seitdem verbrachte ich viel Zeit an meinem Rechnern bzw. als shirtJugendliche bei meinem Nachbarn, der einen C64 hatte, den ich nicht haben durfte. Als ich Anfang der 90iger eeeendlich meinen ersten eigenen Rechner kaufte, individuell zusammengebaut und namens Willi, kam es dann zu besagtem Computer-Unfall. Damals machte ich eine Ausbildung zur Werbekauffrau und saß an einer grafischen Sache, die ich uuunbedingt fertig machen wollte, mir aber das Resultat nicht gefiel. Also wurde weiter gebastelt und gebastelt und gebastelt … . Stunden später muss ich wohl eingeschlafen sein. Dann kam das sprichwörtliche „Böse Erwachen“: Blaues Auge von der Tastatur, Aschenbecherabdruck (blutrot) auf der Stirn (mit Aussparung für die Zigarette – ich muss nicht erwähnen, dass ich Opfer lustiger Sprüche wurde …) und das Schlimmste: mein linker Arm war gelähmt. Ich hatte so auf dem PC-Tisch gelegen, dass ich mir den Greifmuskel am Unterarm abgeklemmt hatte und wenn ich die Faust auf und zu machen wollte, zuckte der Daumen nach links und das wars. Schock! Ab zum Arzt, weiter zur Physiotherapie, Elektro, das ganze Gedöns fast ein Jahr. Dann waren Arm und Hand zu 99% wieder einsatzfähig.

Fazit: „Ich lass das jetzt so“ ist manchmal gesünder!

Bildquelle: getDigital
T-Shirts habe ich mir hier schon öfter bestellt und war immer zufrieden. Seit der Umstellung auf Fairtrade ist die Qualität der T-Shirts gestiegen, die Baumwolle ist glatter und graut bei den schwarzen T-Shirts nicht so schnell aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.